Spielregeln

1. Insgesamt 6 Spieler pro Mannschaft + maximal 6 Auswechselspieler pro Mannschaft

2. Es wird ohne Abseitsregelung gespielt
3. Nach einem Torerfolg wird das Spiel durch einen Anstoß vom Mittelpunkt aus fortgesetzt.
4. Der Torwart darf den Ball nur innerhalb des gekennzeichneten Torraums mit den Händen berühren. Wird der Ball außerhalb des gekennzeichneten Torraums vom Torwart mit der Hand berührt, gibt es für die gegnerische Mannschaft einen 7 Meter Strafstoß. Dazu erhält der Torwart mindestens eine Gelbe Karte. Achtung! Solange der Torwart noch ein Fuß im Strafraum hat, darf er den Ball in die Hand nehmen.

5.Wird der Ball von einem Spieler/in mit der Hand berührt – dies gilt für die gesamte Court–Fläche – gibt es für die gegnerische Mannschaft einen indirekten Freistoß bei Handspiel außerhalb des Strafraums, bei Handspiel im Strafraum gibt es einen 7-Meter-Strafstoß.
6. Ein Abstoß/Abwurf vom Torwart darf nur innerhalb der eigenen Spielhälfte erfolgen. Ein Abstoß/Abwurf vom Torwart, der die Mittellinie überquert ohne dass ein Mitspieler/in den Ball in der eigenen Spielhälfte berührt hat, wird mit einem indirekten Freistoß an der Mittellinie geahndet.
7. Ein Foulspiel außerhalb des gegnerischen Torraums wird mit einem indirekten Freistoß geahndet.
8. Ein Foulspiel innerhalb des gegnerischen Torraums wird mit einem 7 Meter Strafstoß geahndet.

9. Die Schuhe dürfen keine Schraubstollen besitzen und müssen so beschaffen sein, dass keine Verletzungen der Mitspieler entstehen können. Ebenso müssen sie sauber sein. Spieler müssen geeignetes Schuhwerk für das jeweilige Feld vorweisen. Rasenschuhe für Rasen, Kunstrasenschuhe für Kunstrasen.

10. Die spielenden Mannschaften müssen unterschiedliche Spielkleidung tragen. Die Torhüter müssen sich von den Feldspielern deutlich unterscheiden. Leibchen werden gestellt.

11. Die Nummerierung der Spieler ist für das gesamte Turnier beizubehalten.
12. Spielerwechsel unter den Teams sind nicht erlaubt. Zuwiderhandlung führt zu einer Spielwertung von 3 Punkten und 3:0 Toren für das gegnerische Team. Außerdem wird der betreffende Spieler und die Teams in dem dieser Spieler gespielt hat, vom gesamten Turnier ausgeschlossen.
13. Es wird mit Ausregel gespielt, d.h. Einwurf und Ecken.
14. Es darf nach einem Aus kein direktes Tor erzielt werden. Ein Mitspieler muss den Ball vorher noch berührt haben.
15. Beim 7-Meter-Schießen dürfen maximal 2 Anlaufschritte genommen werden.

                                           
Auswechslungen:
Jede Mannschaft hat mind. 2, max. 6 Auswechselspieler.
Sie müssen sich in der Reservezone während des gesamten Spiels befinden. "Fliegender Wechsel" ist also erlaubt.
Auswechslungen können jederzeit gemacht werden. Jedoch darf der Spieler, der eingewechselt wird, erst das Feld betreten, wenn der ausgewechselte Spieler das Feld verlassen hat. Sollte der Spieler das Feld zu früh betreten, so unterbricht der Schiedsrichter die Partie und ahndet dieses Verhalten mit einer Gelben Karte.


Regelverstöße:
Sollte der Schiedsrichter beleidigt werden = Rote Karte - Turniersperre
Notbremse, Attacken auf Spieler ohne Ballbesitz = Rote Karte
Attacken auf Spieler mit Ballbesitz / Grätschen = mind. Gelbe Karte
Trikotzupfen = Gelbe Karte
Torwart foult Feldspieler außerhalb des Strafraums = Rote Karte
Spieler weigert sich den Ball herzugeben/ meckern = max. Gelbe Karte
Spieler, die während des Turnierverlaufs 2 Gelbe Karten haben, werden für das nächste Spiel gesperrt.
Spieler, die während einem Spiel eine rote Karte bekommen haben, werden mind. ein Spiel gesperrt. Die Spielsperre wird von dem Chefschiedsrichter und/oder dem Veranstalter entschieden.


Spielverlauf:
Ein Spiel dauert 10-15 Minuten. 
Die Mannschaften müssen 5 Minuten vor Ihrer Spielzeit sich bei der Courtaufsicht melden.
Sollte eine Mannschaft nicht pünktlich / vollzählig auf dem Platz sein, so wird das Spiel angepfiffen. Sollten dann nach 1 Minute, die Mannschaft noch immer nicht komplett auf dem Platz sein, so wird das Spiel abgebrochen und 10:0 für den Gegner entschieden.
Es gibt keine Verlängerung bei den Spielen. In der K.O. Phase wird nach 10 Minuten sofort ein 7-Meter-Schießen gemacht um den Sieger zu ermitteln.

Wenn Spieler verwundet sind, bzw. Blut zu sehen ist, so ist der Schiedsrichter verpflichtet, diesen Spieler vom Feld zu schicken. Er darf jederzeit durch einen Ersatzspieler ausgewechselt werden.
Der Schiedsrichter ist ebenfalls verpflichtet, vor jedem Spiel, sich über mögliche Sperren von Spielern zu informieren.
Der Schiedsrichter muss nach Menschenverstand handeln, die Gesundheit jedes einzelnen Mitspielers ist allerhöchste Priorität.

 

Schiedsrichterentscheidungen sind Tatsachenentscheidungen! Diese sind unanfechtbar und zu akzeptieren. Bei groben Unsportlichkeiten kann der Spieler bzw. das gesamte Team vom Turnier ausgeschlossen werden. Mit der Abschicken des Anmeldeformular werden diese Regeln durch die Teilnehmer anerkannt. 

 

REGELÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!
Die Regeln wurden vom Organisationsteam am 22.06. 2018 beschlossen.

Veranstalterregeln



  1. Veranstalter, Leitung, Organisation und Durchführung des Turniers ist Julian Globisch.
  2. Der Veranstalter haftet nicht für höhere Gewalt. Für Unfälle jeglicher Art, insbesondere soweit sie auf dem Spielbetrieb beruhen oder für sonstige Personen-, Sach- oder Vermögensschäden  jeglicher Art wird nur gehaftet, wenn die Schäden auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung von Sports-munich.de-Team und seinen Mitarbeitern beruhen. Für Diebstahl und Abhandenkommen von Kleidung, Spielgeräten usw. innerhalb der Anlage wie auch auf Zufahrtswegen und Parkanlagen wird nicht gehaftet
  3. Über Streitigkeiten, die sich aus Vorkommnissen während eines Turniers oder über die Auslegung der Turnierbestimmungen ergeben, entscheidet die Turnierleitung. Diese Entscheidung ist unanfechtbar. Dies gilt auch für die Wertung der Spiele.
  4. Die Bewirtung mit Speisen und Getränken erfolgt ausschließlich durch die Gastronomie von der Vereinsgaststätte "Zum Aloisus".
  5. Auf dem gesamten Gelände herrscht absolutes Glasflaschenverbot.
  6. Der Teamkapitän informiert seine Mitspieler über die Hallenregeln und sorgt für deren Einhaltung.
  7. Anwendung von Gewalt ist strengstens verboten. Sollte ein Teilnehmer oder gar eine ganze Mannschaft gewaltätig werden, so hat der Veranstalter das Recht, die gesamte Mannschaft zu disqualifizieren und desweiteren eine Strafanzeige gegen die Betroffenen zu erstatten.
  8. Jeder Teilnehmer akzeptiert die Benutzerordnung der städtischen Bezirkssportanlagen.
  9. Jeder Teilnehmer (jeder einzelne von einer Mannschaft) hat am Turniertag ein Identifikationsdokument (Personalausweis, Reisepass, Führerschein,...) vorzuzeigen. Des Weiteren muss jeder einzelne Teilnehmer, die Veranstalter-und Turnierregeln unterschreiben.

Regeländerungen vorbehalten! Endgültige Regeln werden eine Woche vor Turnierbeginn noch einmal verschickt.

 

 

 

Noch Fragen?

Dann schreib uns: summercup18@sports-munich.de